Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start

Moin!

Willkommen beim Chaotikum e.V.,

wir beschäftigen uns kreativ mit Technik und ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft und engagieren uns eigenverantwortlich und auf unterschiedliche Weise für Informations- und Kommunikationsfreiheit. Wir treffen uns, um an diversen Projekten zu arbeiten, über Themen zu reden, die uns beschäftigen, und vor allem um Spaß zu haben.

Jeder kann gerne vorbeikommen! Du kannst hier schauen, ob gerade jemand im Hackerspace, dem Nobreakspace (Nbsp), ist. Mittwochabends treffen wir uns zum wöchentlichen Lübecker Chaostreff, dem perfekten Zeitpunkt, um einfach mal rein zu schnuppern. Wir freuen uns auf neue Gesichter!

Kontakt

Über die öffentliche Mailingliste talk@chaotikum.org oder im IRC-Channel im Hackint unter #chaotikum. Offizielle Anfragen können an info@chaotikum.org gerichtet werden.


1337-Mate: Für kurze Zeit in der Icebox

Jetzt wo der große Mate-Test zuende, wird es die „Reste“ in unserem Kühlschrank zu kaufen geben. Den Anfang macht 1337-Mate. Die Mate ist ab jetzt bis sie aufgebraucht ist zum üblichen Preis zu erwerben.

Was ist das für 1 Firma

Die Matehersteller aus Hamburg beschreiben sich auf der Website selbst so: „Wir kommen aus Hamburg und wir lieben Mate und wir wollen keinen Quatsch in Flaschen füllen. Deswegen brühen wir unsere Mate richtig auf und mischen ein rundes Rezept mit viel Koffein ab.“ Dies führt zu ordentlichen 29mg/100ml.

Das Team besteht laut Website aus Claudius Holler und Daniel Plötz die seit März 2004 geschäftsführende Gesellschafter einer Werbeagentur waren. Doch sie wollten, so schreiben sie, „ein eigenes Spielfeld,“ wo sie selbst als Kunde auftraten „mit einem Produkt hinter dem man mit vollster Überzeugung stehen will, dass man es nicht bewirbt sondern ehrlich kommuniziert“. Dieses Produkt ist 1337-Mate.

Unterstützt wurden die beiden unter anderem von Premium-Cola-Team und Reinecke´s (letztere sind für Flora Power verantwortlich). Abgefüllt wird 1337-Mate bei der Karl Mölle AG in Nördlingen. 2011 wurde aus dem Nebenprojekt 1337-Mate für die Produzenten das Hauptprojekt, anstelle der Werbeagentur. Um die Mate zu produzieren konnten diejenigen, die die Mate trinken wollten in die Firma investieren, zudem gab es ein Crowdfunding.

Die 200.000. Flasche 1337-Mate wurde im Herbst 2014 abgefüllt. Dennoch: 1337-Mate ist im Status beta und das soll auch so bleiben: „Wir sehen unser Projekt als “nie fertig” an. Wir definieren Ziele und schrauben und basteln an dem Kahn, während er schon tuckert.“ Steht auf der Website. Die nächste Flasche 1337-Mate kann also immer eine ganz andere Mate-Erfahrung sein.

(Alle diese Infos findet man auf der Website)

Was ist drin?

Wasser, Zucker, Aufguss (Wasser, geröstete Mate-Blätter), Kohlensäure, Zitronensaftkonzentrat, Koffein, Guaranaextraxt, natürliche Aroma.

Die Nährwerte:

  • Brennwert: 21 kcal
  • Kohlenhydrate: 4.9 g
    • davon Zucker: 4.9 g
  • Dazu geringfügige Mengen von Fett, gesättigte Fettsäuren, Eiweiß, Salz
  • Koffein: 29mg/100ml
Wo kriegt man in Lübeck 1337-Mate

Soweit aktuell bekannt nicht. Die Mate kann allerdings Kistenweise über die Website erworben werden.

Wie hat die Mate im Blindtest abgeschnitten

Im Blindtest konnte jeder Teilnehmer von 1 Punkt (garnicht) bis 4 Punkte (sehr gut) vergeben. Die Kategorien waren Erfrischung, Geruch, Farbe und Geschmack. Neun Personen haben Teilgenommen.

Das Ergebnis sagt: 1337-Mate ist wohl nicht für jeden, aber dafür für manche sehr. Die Bewertungen im Mate-Test gehen von durchgehend maximaler bis durchgehend minimaler Punktzahl in den Kategorien.

Durchschnittlich liegt die Mate beim Test daher im Mittelwert:

  • Erfrischung 2.1
  • Geruch: 2.3
  • Farbe: 2.1
  • Geschmack: 2.1

Auf der für Mate besonders wichtigen Sweet-Ashtray-Skala von 0 bis 10 schneidet die Mate eher im Aschenbecher-Bereich ab, lediglich einer der neun Tester hält sie für sehr süß.

(0,0) entspricht in diesem System Wasser.

Wir sind natürlich nicht die ersten, die ein Mate-Test machen. Exemplarisch wird hier auf den Test von Ze.tt verwiesen. Auch die sueddeutsche hat mal einen gemacht, aber auf Seiten die Ad-Blocker-Blocker nutzen, sollte man nicht linken.

13.01.2017 23:20

Mitgliederversammlung

Am Samstag den 14. Januar findet im Nobreakspace die Mitgliederversammlung des Chaotikum e.V. statt. Ab 13:00 Uhr ist der Nobreakspace daher nur Teilnehmer an der Versammlung zugänglich.. Auf unserer Statusseite werden wir bekanntgeben, wenn die Versammlung beendet ist.

12.01.2017 12:01

26. Softwerkskammer: Hacking mit dem MicroBit und Lego WeDo

Auch im Januar findet in den Räumen des Chaotikums am ersten Donnerstag des Monats wieder die Softwerkskammer statt. Diesmal geht es um ein besonders spannendes Thema, welches lückenlos an frühere Chaos-Macht-Schule Projekte des Chaotikums anknüpft.

Es wird ein Projekt vorgestellt, bei dem, zusammen mit der Grundschule Eichholz Kindern spielerisch zum Programmieren gebracht wird. Zum Einsatz kommen dabei Lego WeDo und der MicroBit.

In der Einladung heißt es dazu weiter

Lego WeDo

Lego WeDo ist ein einfaches Konstruktionsset, mit dem Kinder erste Programmiererfahrungen sammeln können. Es ist die Vorstufe zu Mindstorms. Hier seht Ihr es in Aktion! Die Ansteuerung funktioniert mit Scratch.

BBC MicroBit

Der MicroBit ist ein Einplatinencomputer, der von der BBC entwickelt wurde, um an Schulen Kinder das Programmieren näher zu bringen. Er wurde in England an einige Millionen Schulkinder ausgegeben und hat auch in Deutschland zum Nachfolgeprojekt Calliope Mini geführt, das nun auch von der Bundesregierung gefördert wird.

Mit diesen Mitteln können Kinder kleine programmierbare Lego-Objekte basteln.

Im Rahmen der Veranstaltung wird nicht nur das Konzept vorgestellt sondern die Teilnehmer werden auch Gelegenheit haben, selbst mit der Programmiersprache Scratch, dem Lego-WeDo und dem MicorBit in Berührung zu kommen.

Die Softwerkskammer findet am 5. Jannuar um 19:010 Uhr im Nobreakspace in der Mengstraße 6 statt.

03.01.2017 10:48

Der Chaotikum-Mate-Test

Wir möchten ein für alle mal rausfinden: Welche Mate ist die beste Mate und das natürlich extrem wissenschaftlich. Daher wurden keine Mühen gescheut und 10 verschiedene Mate-Sorten aufgetrieben. Nun sollen diejenigen unter euch, die Lust haben, zu Probanden werden.

Am 13.01.2017 um 19:00 Uhr werden die angemeldeten Probanden je 0.2 l Mate der unterschiedlichen Sorten verabreicht, welche der Proband pflichtbewusst auf einem Bewertungsbogen evaluiert.

Da jeder Proband zwei Liter Mate erhält und zudem Becher nötig sind, kostete die Teilnahme 5 Euro damit die Unkosten gedeckt werden, zudem ist eine vorherige, verbindliche Anmeldung unter tvluke.de/mate notwendig.

Für diejenigen, die am 13.01.2017 keine Zeit haben aber dennoch Teilnehmen möchten ist es ggf. möglich, den Test auch in den Tagen darauf durchzuführen, dafür bitte bei @tvluke melden.

01.01.2017 17:07

Es weihnachtet: Wir bitten um Spenden.

Als Verein finanziert sich der Chaotikum e.V. in erster Linie durch Mitgliedsbeiträge. Doch 2017 kommen höhere Kosten auf uns zu und daher hoffen wir auf Spenden.

Aber vielleicht stellen wir uns für diejenigen, die uns noch nicht kennen, zuerst vor: Das Chaotikum ist ein gemeinnütziger Verein, dessen Mitglieder sich kreativ mit Technik und ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft beschäftigen. Um dies zu ermöglichen, betreiben wir in Lübeck einen Hackerspace. Im letzten Jahr konnten wir dort der Freifunk Community, der Open Street Map Community, der Softwerkskammer und vielen anderen Bastlern und Hackern einen Ort bieten sich zuhause zu fühlen.

Zusammen mit dem Buddenbrookhaus und Lübecker Schülern haben wir uns beim Design der aktuellen Ausstellung „Fremde Heimat“ beteiligt, Chaotikum-Mitglieder haben am Lübecker Ferienpass mitgewirkt und zusammen mit der MetaMeute einen Konferenzabend an der Uni organisiert.

Auch im nächsten Jahr wollen wir wieder spannende Vorträge anbieten, Projekte umsetzen und für interessierte Menschen die Türen offen halten, doch das könnte schwieriger werden: Als Verein finanzieren wir uns in erster Linie aus Mitgliedsbeiträgen, doch im September 2017 läuft unser Mietvertrag aus und das Chaotikum wird seinen Vereinssitz in der Mengstraße aufgeben müssen und sich einen neue Bleibe suchen. Um das finanziell stemmen zu können, brauchen wir eure Hilfe.

Spenden an den Chaotikum e.V. können in Höhe von bis zu 20% des Einkommens steuerlich abgesetzt werden. Es lohnt sich also noch vor Ende des Jahres zu spenden!

Spenden könnt ihr über unser Betterplace, anonym als Bargeldspende in die rote Spendenbox im Hackerspace oder auch per Überweisung an

Chaotikum e.V

IBAN: DE37 430 609 67 203 794 9200

BIC: GENO DE M1 GLS

Wenn ihr Ideen habt, wo oder wie wir an einen zukünftigen Vereinssitz finden können, schreibt uns einfach eine Mail an vorstand@chaotikum.org

Danke!

21.12.2016 20:11
start.txt · Zuletzt geändert: 22.12.2016 07:42 von Lukas Ruge