Der Fahrplan für die NooK 2023 ist online: Open-Source, Online-Recht, Archäologie, Datschutz und viel, viel mehr!

Mehr thematische Vielfältigkeit geht kaum. Der Fahrplan für die NooK 2023 ist nun verfügbar und deckt eine große Anzahl von Themenfeldern ab. KI, Solarenergie, Datenschutz, Verschlüsselung… Von Open-Source-Philosophie bis Juristerei, von Medizin bis Informatik.

Wer, etwa wie Faust, Philosophie, Juristerei und Medizin und sogar ein bisschen Informatik studieren möchte (mit heißem Bemühn, Bitteschön) kann das auf der NooK 2023 tun (und hoffentlich danach klüger sein als wie zuvor). Denn wir haben dieses Jahr wirklich nahezu alles dabei. An zwei Tagen gibt es, dank toller Einreichungen, Workshops, Stände, Lightning-Talks, Vorträge und Möglichkeiten sich selbst zu betätigen.

Der folgende Text versucht die Angebote nach verschiedenen Kategorien vorzustellen und zu gruppieren und damit hoffentlich beim Finden der für dich spannendsten Programmpunkte zu unterstützen.

Klimawandel bleibt ein zentrales Thema

Die menschengemachte Klimakatastrophe ist ein gesamtgesellschaftliches Thema mit dem sich seit langem auch die Hacking-Community intensiv auseinandersetzen muss. Immerhin ist der Klimawandel in großen Teilen eine Folge unbedachter Techniknutzung. Seit einigen Jahren ist der Klimawandel und die Energiewende auch bei der NooK immer wieder Thema.

Der beliebteste Talk des letzten Jahres setzt sich mit der Frage auseinander, wie jede Person Photovoltaik aufs Dach kriegt. Wir bleiben dem Thema Treu: Mit evcc – Open Source Sonne tanken rückt die Wallbox am Freitag um 18:00 Uhr ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Aus dem Abstract: “evcc ist eine Open-Source-Software, die deine heimische Wallbox steuert. Damit lädt dein E-Auto oder E-Bike automatisch, wenn eigene PV-Energie verfügbar ist oder der Strom aus dem Netz besonders regenerativ oder günstig ist. Im Gegensatz zu vielen Hersteller-Ökosystemen oder Clouddiensten funktioniert evcc herstellerübergreifend und läuft in deinen eigenen vier Wänden auf deiner Hardware. Dafür bietet die Software Integrationen zu allen gängigen Stromzählern, PV- & Batteriesystemen und Wallboxen an.” Gehalten wird der Talk von Michael Geers, einem der Entwickler von evcc.

Viele Talks befassen sich mit dem Themenkomplex Klima, Nachhaltigkeit, Umwelt und Verkehr- und Energiewende:

Zudem gibt es einen Stand der Initiative “#GemeinsamBuddeln e.V.”, zu welcher Stefan und Kim letztes Jahr einen Vortrag gehalten haben.

Informatik ist mehr als KI (aber auch KI)

Ja, KI ist ein Hype-Thema, aber es ist auch ein wichtiges Thema. Nach dem sehr beliebten Vortrag Von AlphaZero zur Mars-Rover-Autonomie von Professor Ralf Möller gibt es dieses Jahr zur besten Sendezeit am Freitag Abend die Fortsetzung: “Einführung in AutoGPT”

Aus der Beschreibung: “Basismodelle sind nun Standard in der generativen KI, und sie werden nun auch mehr und mehr du verwendet, um intelligente Agenten, d.h. handelnde Systeme zu erzeugen. Damit stoßen Basismodelle in einen Bereich vor, der zum Kern der KI gehört. Wir beleuchten den Nutzen und die Gefahren von Basismodell-basierten Agenten und analysieren die Bedeutung der wohlbegründeten KI (Well-Founded AI).”

Andere Teilbereiche der Informatik sind auf der NooK 2023 auch vertreten. Sei es in der angewandte Frage, wie man Echtzeitstrategiespiele selbst macht oder mit algorithmischer Gruppentheorie einen Algorithmus für alle Drehpuzzle-Spiele findet und vieles, vieles, mehr.

Insgesamt finden sich in dem Themengebiet viele Talks, Lightning-Talks, Workshops und Stände:

Zudem gibt es verschiedene Stände, welche Informatik-Begeisterte ansteuern sollten:

Beim Live-Coding mit der Softwerkskammer könnt ihr live erleben, wie man gemeinsam Code schreibt und etwas lernt. Am nixOS-Stand ist das Thema das Betriebsystem nixOS.

Zudem findet sich im Foyer der Stand zum Lötlern-Bausatz Nachtlicht, dort könnt ihr Löten lernen.

Politik und politisches

Alles ist politisch aber in manchen Talks und Workshops geht es ganz konkret um Politik und den politischen Entscheidungsprozess und die erstrittenen Rechte der Zivilgesellschaft.

Zum Beispiel fragen Tamina Vahlendieck, Lara Wojahn und Robert Krugmann Gewerkschaft – Braucht mensch das noch? und wollen wissen, ob Technologie, insbesondere die Suchmaschine, Gewerkschaften ersetzen können (Samstag, 15:00).

Große Themen…

Sei es Kunst, Datenschutz oder Krebsforschung. Die NooK bietet, neben dem Thema Klimawandel, auch dieses Jahr Einblicke in verschiedene Themen, welche die Gesellschaft bewegen.

Wir bewegen uns zunehmend online und das Internet ist, trotz häufiger Bekundungen zum Gegenteil, kein rechtsfreier Raum. Deshalb werden Dr. Martin Bahr und Alexander Bernhardt einen kurzweiligen Crashkurs über wichtigen juristische Online-Themen (Freitag: 20:15) abhalten. Dabei wird es auch um die Thematik Chatkontrolle gehen.

Aus dem Abstrakt: “Die Session geschieht durch die Besprechung von realen Gerichtsfällen, die höchstrichterlich entschieden wurden und für viel Aufsehen gesorgt haben. Zunächst wird kurz der jeweilige Sachverhalt wiedergegeben, damit jeder Teilnehmer sich eine eigene Meinung bilden und mitdiskutieren kann. Dann folgt die juristische Auflösung”

Neben Online-Recht finden sich viele weitere Themen, die global an Bedeutung gewinnen. Manchmal, geht es aber auch einfach nur um den Globus selbst, wie im Vortrag Weltkartengestaltung – Die Welt als runde Sache auf der ebenen Karte (Samstag, 14:00)

Wer Talks und Workshops mit gesamtgesellschaftlichem Bezug sucht, wird vielleicht bei diesen fündig:

Im Foyer stellt zudem die Telefonselsorge Lübeck ihre Arbeit vor. Der Verein “Industrie- und Arbeiterkultur” ist ebenso mit einem Stand vertreten.

Die Initiative “Lübeck hoch 3 – Wissenschaft von und mit Bürger:innen”, ein Gemeinschaftsprojekt der Musikhochschule Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck und der Universität zu Lübeck, präsentiert sich ebenfalls mit einem Stand im Foyer.

… und ganz lokale Themen

In der späten Hansezeit war ein Schiff vollbeladen auf dem Weg in den Lübecker Hafen, bevor es kurz vor den Toren der Stadt in der Trave versank. Vor einigen Jahren wurde das Wrack gefunden und ist inzwischen geborgen worden. Felix Rösch von der Unterwasserarchäologe der Hansestadt Lübeck wird in “Gesunken vor den Toren Lübecks” (Freitag: 20:15) von den Methoden und Herausforderungen von Unterwassergrabungen berichten und darüber, was wir über den Schiffbau der frühen Neuzeit wissen.

Der Bezug zu Lübeck ist zum Beispiel in diesen Talks vorhanden:

Aus der Geschichte lernen – Historische Forschung und Archäologie auf der NooK 2023

Dr. Regina Ströbl und Dr. Andreas Ströbl haben einen ungewöhnlichen Job: Gemeinsam mit Restauratoren erforschen und retten sie gefährdete Grabanlagen, Grüfte und Mausoleen im ganzen Bundesgebiet. Im Rahmen ihres Vortrags “Grüfte retten – Eine Lebensaufgabe” (Samstag: 17:15) erzählen sie von über 23 Jahren auf dem Gebiet.

Ein Blick in die Geschichte wird in diesen Talks geworfen:

(Medizinische) Forschung bei der NooK 2023

Die NooK findet seit ihrer ersten Austragung 2011 im Audimax der Uni Lübeck statt und so ist es kein Wunder, dass die an der Uni vertretenen Themenschwerpunkte sich auch in den Talks und Workshops wiederfinden. Neben der bereits erwähnten Informatik ist dies insbesondere die Medizin.

Auch im letzten Jahr gab es mehrere Talks zur aktuellen medizinischen Forschung und auch dieses Jahr freuen wir uns, einen Talk präsentieren zu können. Am Samstag um 17:15 Uhr fragt Cyrus Khandanpour “Wird Krebs 2050 Geschichte sein?”

In dem Talk soll es darum gehen welche Fortschritte in der Krebsforschung erreicht worden sind und wo es hingeht. Vorwissen ist nicht notwendig.

Auch um Forschung, oder vielmehr das interpretieren von Forschungsergebnissen geht es in “Ist es schon signifikant? – Ist es schon wichtig? Wie Sie Ihre Daten quälen können!” von yote (Samstag, 19:15).

Um Forschung, Forschungsförderung und aktuelle Forschung insbesondere in der Medizin geht es hier:

Die Initiative “Lübeck hoch 3 – Wissenschaft von und mit Bürger:innen”, ein Gemeinschaftsprojekt der Musikhochschule Lübeck, der Technischen Hochschule Lübeck und der Universität zu Lübeck, präsentiert sich ebenfalls mit einem Stand im Foyer.

Mitmachen & Selbermachen – Workshops und Diskusionsangebote auf der NooK 2023

Verschiedene Angebote auf der Nook laden dazu ein mitzumachen, darunter das Coding Dojo, welches auf der NooK bereits eine lange Tradition hat.

Aus der Ankündigung: “Ein Dojo ist nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch der Zusammenarbeit. In einer praktischen Session arbeiten wir im Pair-Programming, um eine konkrete Aufgabe zu meistern. Dabei tauchen wir tief in die testgetriebene Entwicklung ein, erforschen die Grundlagen guter Software und vernetzen uns mit anderen leidenschaftlichen Entwickler:innen. Ein Erlebnis, das nicht nur lehrreich, sondern auch unglaublich unterhaltsam ist!”

Mitmachen, mit-Code-schreiben und Diskutieren ist bei folgenden Programmpunkten angesagt:

Zudem findet sich im Foyer der Stand zum Lötlern-Bausatz Nachtlicht, ein Fahrsimulator und Zahlreiche weitere Stände, die zur Unterhaltung einladen.

Hoffentlich habt ihr unter diesen ganzen Angeboten viel gefunden, was für euch spannend ist. Über viele Themen findet ihr weitere Informationen im F.A.Q. der Nook-Website. Den gesamten Fahrplan findet ihr ebenfalls auf der Website.

NooK 2023

Wann: 03.11.2023 17:00 (🗓)
Wo: Audimax Uni Lübeck

Zweitägige Konferenz auf dem Campus der Uni Lübeck mit vielen Vorträgen, Ständen, Kunst und spannenden Themen.

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet.

Unsere Events werden fotografisch und ggf. filmisch dokumentiert. Durch Teilnahme an den Veranstaltungen gilt eine Einwilligung zur Verarbeitung des entstandenen Materials als erteilt. Die Aufnahmen verwenden wir für die Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Social Media) und der Dokumentation der Vereinsarbeit (Art. 6 Ab. 1 f DSGVO). Weitere Informationen und Kontaktdaten finden sich in unseren Datenschutzhinweisen.

Chaotikum Event Kalender Importieren (iCal)
Falls nicht anders bezeichnet, ist dieser Inhalt unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC BY 4.0