LuxMux3

Eine Platine, um das Ansteuern von Neopixeln und andern ansteuerbaren LEDs zu vereinfachen.


LuxMux3: Strom rein, Licht raus!

Bunte LEDs sind sehr sch├Ân. Das anschie├čen jedoch h├Ąufig nicht. Um einfacher und schneller Neopixel oder andere seriell ansteuerbare LEDs zum Leuchten zu bringen habe ich eine Platine gebaut, den LuxMux3.

Die Platine

Motivation

Wenn man Neopixel, ws2812(5V) oder gar ws2815(12V) an einen ESP32 anschie├čen m├Âchte, muss man sich ein paar Fragen stellen:

  • Wie mache ich das mit dem Strom?
  • Sind die Signale stark genug?
  • Wie bekommt eigentlich der ESP sein Strom?

Damit man sich diese Fragen nicht immer wieder stellen muss, ist der LuxMux3 entstanden. Dieser l├Âst (fast) alle dieser Boilerplate-Probleme.

R├╝ckseite der Platine

Features

Die fertig best├╝ckte Platine bietet folgende Features:

  • Stromversorgung flexibel ├╝ber Hohlstecker, Schraubklemme oder USB-C
  • Stromverteilung an bis zu 3 Streifen
  • Eingangsspannung von 5-16V
  • Maximaler Strom zu den Streifen von bis zu 10A
  • ESP wird ├╝ber die Versorgungsspannung betrieben; kein extra Netzteil n├Âtig
  • Flashen des ESPs ├╝ber USB-C m├Âglich, auch im Betrieb bei 12V
  • Aktive Anhebung der Logiksignale von 3V3 auf 5V
  • GPIO Header zum erweitern und zum debuggen
  • Beschriftung an allen Ein- und Ausg├Ąngen zum einfachen anschlie├čen

Die Platine basiert auf einem ESP32 Modul, somit kann sehr leicht auch schon fertige Software wie zum Beispiel WLED genutzt werden.

Anwendungsbeispiel

Status

Gerade habe ich eine Runde PCBs bestellt um zu schauen ob alles funktioniert wie geplant. Soweit sieht alles gut aus, allerdings bin ich offen f├╝r Verbesserungsvorschl├Ąge und Meinungen.

Falls jemand Interesse hat die Platine selber zu testen oder mal zu schauen wie die so ist kann man mir gerne schreiben. Am besten auf Matrix @leob

Die Quelldaten sind im Gitlab des Chaotikums zu finden.

Anwendungsbeispiel2