Noch 50 Tage - Der Nobreakspace zieht um

Noch 50 Tage bleiben uns in unseren alten Räumlichkeiten in der Mengstraße 6. Wir haben begonnen die Infrastruktur im neuen Hackspace vorzubereiten. Beim Umzug in die Fackenburger Allee 11 können wir noch Helfer gebrauchen und für die entstehenden Kosten bitten wir um Spenden.

Schon bald wollen wir in unseren neuen Hackspace in der Fackenburger Allee 11 beziehen. Die ersten Arbeiten in den neuen Räumlichkeiten, zu denen wir seit dem 1. Mai Zugang haben, laufen derzeit. Eine Grundreinigung des Fußbodens haben wir bereits hinter uns. Die Wände werden gestrichen und Löcher in und Kabelkänäle an die Wände gemacht. Fleißig geplant wird, wo welche Möbel stehen sollen, wo es Steckdosen braucht und wo wir Lautsprecher anbringen möchten. Am 14. und 15. Juli folgt dann der Umzug aus dem alten in den neuen Hackspace.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Wir finanzieren uns fast vollständig durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Wenn du uns unterstützen möchtest, kannst du dies durch eine (Förder-)Mitgliedschaft, mit einer Spende oder einem Dauerauftrag tun.

Insegsammt müssen wir in den nächsten 50 Tagen über 600 Meter Netzwerkkabel verlegen, viele neue Geräte anschaffen, die in die Jahre gekommen sind, wie zum Beispiel unseren Beamer, und müssen neue Möbel bestellen, weil es für die neuen Räume einfach andere Anforderungen gibt. Dabei entstehen Kosten und wir würden uns freuen, wenn Ihr uns dabei unterstützen würdet. Spenden kann man entweder direkt oder über die Plattform Betterplace.

Der neue Nobreakspace wird vollständig barierefrei sein und ist vom Hauptbahnhof Lübeck in unter fünf Minuten zu erreichen. Menschen die zu Besuch kommen, finden ein B&B nur 2 Minuten entfernt und weitere Hotels im Umfeld. Ein Geldautomat befindet sich im selben Gebäude. Die Lübecker Innenstadt ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Bus schnell zu erreichen.

Der Hackspace in der Fackenburger Allee wird, im Gegensatz zun unserem alten Hackspace, in mehrere Räume aufgeteilt sein. Dies hat den Vorteil, dass es nun möglich sein wird einen Vortrag zu halten wärend andere Leute in der Werkstatt arbeiten oder auch gemeinsam zu kochen wärend andere Menschen in ruhe Arbeiten möchten. Anstelle der 125 Quadratmeter in unserer Location in der Mengstraße werden wir zukünftig nur 90 Quadratmetern zur Verfügung haben.

Woran sich nichts ändert ist unsere Mission: Auch zukünftig wollen wir ein offener Raum für alle Menschen sein, egal ob Entwickler, Bastler, Aktivist oder einfach Neugieriger. Jeder soll eigenverantwortlich Projekte und Kunst rund um Technologie, digitale Selbsbestimmung, Informationsfreiheit und die Freude am Basteln besprechen und realisieren können.

Wie die Räume in Zukunft genau aussehen werden, was sie bieten werden und wie wir das alles anstellen wollen, dazu demnächst mehr in diesem Blog.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Falls nicht anders bezeichnet, ist dieser Inhalt unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC BY 4.0