Noch 16 Tage bis zum Umzug - Über die Infrastruktur im neuen Hackspace

In den letzten beiden Blogposts zum Umzug (hier und hier) haben wir beschrieben, wie die Räume im neuen Hackspace aussehen werden. In diesem Beitrag, 16 Tage vor unserem Umzug, wollen wir uns einem der Kernthemen eines Hackspaces zuwenden: Der Technologie. Verschiedenste Hardware und Software soll im neuen Hackspace möglichst gut miteinander arbeiten.

Zentral für die Infrastruktur ist das Netzwerk. Im neuen Nbsp haben wir bereits über 700 Meter CAT-7 Netzwerkkabel verlegt, weitere 200 Meter werden folgen, um fast überall im Space Anschlüsse bieten zu können. Lediglich in Küche und Toilette ist der oder die Besuchende auf WLAN angewiesen. Diese Kabel sind sogar auf eine Entfernung von zehn Meter abgeschirmt und CAT-8-fähig und bieten bis zu 40gbit die Sekunde. Eine bessere Leistung könnten wir nur mit Glasfaser erhalten. Dank zahlreicher 90 Grad Winkel, die das Kabel mitmachen muss, ist Glasfaser leider keine Alternative. Vielleicht in Zukunft mit Prismen…falls wir doch irgendwann Googles Datenzentren Konkurrenz machen wollen. Insgesamt wurden, inklusive Stromkabel, weit über einen Kilometer Kabel in die drei Räume des neuen Hackspaces verlegt und bieten jetzt überall Anbindung an unsere Infrastruktur.

Auch ein smartes Stromzählgerat, der SMD-Modbus, hat seinen Weg in den Verteilerkasten gefunden und bietet nun den noch folgenden Home-Automation-Devices die Möglichkeit den Stromverbrauch auszulesen. Dadurch konnten wir auch feststellen, dass die Deckenbeleuchtung unsere Stromkosten stärker in Mitleidenschaft ziehen wird (da muss eine LED-Lösung her) als unser neuer Server!

Ein neuer Server

Zusammen kommen die Kabel im Serverschrank. Der alte Server in der Mengstraße 6 stand, abseits aller Menschen, im Keller. Der neue Server wird sich den Raum mit der Hardware Hacking Area teilen müssen. Das heißt, der akustisch eher einem Hubschrauber ähnelnde Rechner muss abgelöst werden. Für die hier entstehenden Kosten sammeln wir Spenden.

Wir finanzieren uns fast vollständig durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. Wenn du uns unterstützen möchtest, kannst du dies durch eine (Förder-)Mitgliedschaft, mit einer Spende oder einem Dauerauftrag tun.

Die Ablösung für den ineffizienten, lauten Server muss also in erster Linie leise sein, aber natürlich auch einiges können. Erreichen wollen wir dies mit einem Quad-Core Intel Atom Prozessor mit 2,2Ghz der sich ein neues 1HE-Gehäuse zukünftig mit drei 4 Terabyte Festplatten und einem Mainboard teilen. In dem Gehäuse wohnen auch 32 GB RAM. (Auf dem Mainboard können allerdings bis zu 256GB RAM Platz finden… ). So werden wir gegenüber dem aktuellen Gerät zudem auch Strom sparen und dadurch langfristig die Kosten senken. Darauf soll nicht nur der Router laufen sondern auch verschiedene andere Anwendungen (Space Automation, MPD, Klingelsystem, Getränkeverwaltung).

Home Automation Zoo

Ein spannendes wie auch beängstigendes Thema für viele ist die Home-, oder vielmehr Space-Automation, bietet sie doch alles von Vereinfachungen bis hin zu Überwachung.

Der zukünftige Nobreakspace wird hier als Spielwiese dienen können Systeme sowohl zu nutzen als auch zu untersuchen. Dazu werden wir eine Reihe unterschiedlicher Systeme, derzeit geplant sind ezControl, HomeMatic, Hue, TRÅDFRI, Xiaomi, gosund, Sonoff und Chromecast einzusetzen und uns ansehen wie sie arbeiten, wohin sie gerne Daten senden würden und vieles mehr. Natürlich wird das ganze in ein eigenes VLAN gesperrt, und nur mit speziell zu diesem Zweck gezüchteten Daten gefüttert. Über Sachspenden zur Erweiterung des Zoos freuen wir uns immer.

Alles andere, wie LED Spielkram auf Basis von esp8266 oder esp32, kann natürlich auch über die eigene für solche Zwecke aufgebaute WLAN-Infrastruktur kommunizieren. So wird alles in wunderbarer Chaosmanier leuchten und blinken können und sollen!

Geplant sind zum Thema Automation auch noch die ferngesteuerte Bewegung der Rollläden, des Vorhangs und der Leinwand! Da muss aber noch einiges in “Bewegung” gebracht werden (pun intended).

Ist das alles? Noch lange nicht! Doch zur Audio- Video-Technik, PXE-Rechner, fARM, Dashboards und vielen anderen Themen an anderer Stelle mehr.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Falls nicht anders bezeichnet, ist dieser Inhalt unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC BY 4.0